Forschung
Folgende Forschungsprojekte konnten u.a. bisher von der Stiftung finanziell unterstützt werden:




  • klinische Inselzelltransplantation
  • Isolationen humaner pankreatischer Inseln
  • Nichtinvasive Methoden zur Früherkennung der Entwicklung einer Mikroangiopathie bei Kindern und Jugendlichen mit Diabetes
  • implantierbarer Glucosesensor
  • Unterstützung eines Diabetes-Wund- und Amputationsregisters
  • interdisziplinäres Projekt zur Therapie des diabetischen Fußsyndroms
  • Prävention des Typ-1-Diabetes
  • Einsatz einer EDV-gestützten kontinuierlichen Qualitätskonteolle bei der Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes
  • Erfassung der Neuerblindung bei Diabetikern
  • Anwendung der Daten im "Gesundheitspass Diabetes für Kinder und Jugendliche" an die EDV-Dokumantation mit dem "DPV" Programm

FORSCHUNGSPREIS
Einmal pro Jahr verleiht die Stiftung einen Forschungspreis an eine im Bereich Diabetes herausragende Persönlichkeit.


    Preisträger 1994 - 2013
  • 1994 Prof. Dr. Anette Ziegler, München
  • 1995 Prof. Dr. Hubert Kolb, Düsseldorf
  • 1996 Prof. Dr. Jürgen Beyer, Mainz
  • 1997 Prof. Dr. Helmut Henrichs, Quakenbrück
  • 1998 Dr. Rolf Renner, München-Bogenhausen
  • 1999 Prof. Dr. Reinhard Bretzel, Gießen
  • 2000 Prof. Dr. Reinhard Holl, Ulm
  • 2001 PD Dr. Klaus-Peter Ratzmann, Erkner bei Berlin
  • 2002 PD Dr. Matthias Frank, Neunkirchen/Saar
  • 2003 Prof. Dr. Rüdiger Landgraf, München
  • 2004 Diplom-Psychologe Béla Bartus, Olga-Hospital, Stuttgart
  • 2005 Prof. Dr. Hans-Peter Hammes, Mannheim
  • 2006 Privatdozentin Dr. med Nanette C. Schloot, Düsseldorf
  • Herrn Priv. Doz. Dr. Thomas Reinehr , 2007
  • Prof. Dr. Prof. Dr. Hendrik Lehnert, Lübeck, 2008
  • Prof.Dr. Matthias Blüher, Leipzig, 2009
  • Prof. Dr. G. Wolf, Jena, 2010
  • Prof. Dr. Andreas Plagemann, Berlin 2012
  • Prof. Dr. Juris J. Meier, 2013

Ausschreibung
Forschungspreis der Dr. UdT/Dr.med. h.c. Heinz Bürger-Büsing-Stiftung zurErforschung und

Behandlung des Diabetes mellitus

Der Vorstand der oben genannten Stiftung vergibt auf Empfehlung ihres wissenschaftlichen Beirates einen Preis in Höhe von

Euro 10.000,-

Der Preis wird für mehrjährige, richtungsweisende Arbeiten auf dem Gebiet der experimentellen oder klinischen Diabetesforschung

einschließlich der Verhinderung des Diabetes-Spätsyndroms verliehen.